Veranstaltungstipp: Nutzen von Graphdatenbanken für das Model Based Engineering

Der VDI Arbeitskreis Systems Engineering veranstaltet das Webinar “Nutzen von Graphdatenbanken für das Model Based Engineering“.

Zusammenfassung

Thema: Nutzen von Graphdatenbanken für das Model Based Engineering

Datum: 30.06.2022 von 17:30 bis 19:00 Uhr

Ort: Online

Preis: kostenlos

Bin dabei

Event-Info

Graphen (Graphdatenbanken wie neo4j) bieten einen großen Mehrwert im Vergleich zu klassischen Modellierungswerkzeugen. Ausgesprochen gute Performance wie auch Flexibilität ermöglichen das dynamische Generieren beliebiger, situationsbezogener “Views” (Stichwort “Systemgrenzen”). Richtig eingesetzt gehen die Möglichkeiten von Graphen weit über das “Malen” von Diagrammen hinaus.
Die Firma semantic PDM bietet mit dem Graph Designer ein Werkzeug für das Design und den Aufbau einer derartigen Datenplattform. Anhand eines prototypischen Moduls “MBE” wird gezeigt, wie das Design von und das Browsen über “funktionale Modelle” mittels einer intuitiven, browserbasierten Applikation erfolgen kann.
Ein fließender Übergang zwischen abstraktem Modellieren von Requirements und Funktionen und dem konkreten Arbeiten mit Komponenten und Stücklisten erlaubt das schnelle und transparente “Tracen” von einer “Welt” in die andere und zurück.
Die Produktentwicklung von intelligenten technischen Systemen (ITS) wird durch steigende Komplexität, Interdisziplinarität und kürzere Entwicklungszyklen immer anspruchsvoller. Mit Systems Engineering (SE) können sich Unternehmen diesen Herausforderungen widmen. Viele Unternehmen haben das Potenzial erkannt und sind dabei, es unternehmensweit zu verankern.
Die Ergebnisse diskutieren wir im Anschluss an den Vortrag gern mit den Teilnehmern.

Jeder Teilnehmer ist herzlich eingeladen daran teilzunehmen.
Hier geht es zur Anmeldung:

https://www.xing.com/events/nutzen-graphdatenbanken-model-based-engineering-3888549

Viele Grüße

Goran Madzar

Kontaktieren Sie uns!

Autor

  • Seit Mai 2007 bin ich zusammen mit meinem Kollegen Martin Bosch selbständig. Unser Standort ist im Innovations- und Gründerzentrum in Erlangen. Hier entwickeln wir für Kunden in der Medizintechnik mit unseren Mitarbeitern Lösungen für die Produkte von Morgen.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Durch das Anklicken der Sterne wird ein Cookie in diesem Browser gespeichert, um das mehrfache Abgeben von Bewertungen zu verhindern. Durch das Anklicken der Sterne erlauben Sie medtech-ingenieur.de das Cookie zu speichern.

Es gibt bereits 0 Bewertung(en) mit einer Durschnittsbewertung von 0.

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für Sie nicht hilfreich war!

Helfen Sie uns, diesen Beitrag zu verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Auch interessant:

Software Risikomanagement nach IEC 62304 und ISO 14971 – SW FMEA / FMECA bei Medizinprodukt-Software?

Referenzen: Wenn im Folgenden von IEC 62304 oder ISO 14971 gesprochen wird, sind folgende Ausgaben gemeint: IEC 62304:2006 + A1:2015 und EN ISO 14971:2012 Problemstellung: Wir entwickeln eine Software/Firmware, welche Bestandteil eines Medizinprodukts ist. Die Software (bzw. das Softwaresystem) wird der Software-Sicherheitsklasse B oder C zugeordnet. Diese Zuordnung hat u.a.…
Getagged mit: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.